Studio Malta

En
De

Hallo, wir sind Studio Malta!

Wir arbeiten maßstabsübergreifend in den Bereichen Stadtplanung, Städtebau, Architektur und Design an gestalterischen und partizipativen Prozessen. Wir agieren an der Schnittstelle zwischen praxisorientierter und konzeptioneller Arbeit. Hierbei entwickeln wir maßgeschneiderte Strategien zur Verwirklichung von Vorhaben und bringen Inhalte in den öffentlichen Diskurs.

Marta Toscano

Nach ihrem Architekturstudium in Ferrara und Stuttgart arbeitete Marta in unterschiedlichen Planungsbüros und entwickelte diverse freie Projekte zur kreativen und partizipativen Raumnutzung. Seit 2018 koordiniert sie den Runden Tisch Berliner Liegenschaftspolitik und entwickelt Raumstrategien mit der Belius GmbH.

Aida Nejad

Aida arbeitet seit einigen Jahren an unterschiedlichen freien Projekten und Formaten rund um das Thema nutzergetragene Stadtentwicklung. Sie hat Architektur in Braunschweig und Stuttgart studiert und arbeitet seit 2017 am Lehrstuhl Stadtplanung der TU Kaiserslautern.

Lorenz Boigner

Lorenz hat Architektur in Stuttgart studiert und in verschiedenen Büros im In- und Ausland in den Bereichen Architektur, Landschaftsarchitektur und Fotografie gearbeitet. Nach seinem Abschluss arbeitete und lehrte er bis Herbst 2018 an der Technischen Universität München an der Professur für Green Technologies in Landscape Architecture.
Seit Januar 2019 arbeitet er bei "Lehen Drei" Architektur und Stadtplanung


Jan-Timo Ort

Jan-Timo hat Architektur und Stadtplanung in Hannover und Stuttgart studiert. Während und nach seinem Studium arbeitete er in verschiedenen Büros und freien Projekten an Fragestellungen im Kontext von Ökologie, Architektur und urbanen Landschaften, aktuell bei Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung.

Aaron Schirrmann

Aaron studierte Architektur in Stuttgart und war von 2006 bis 2011 als Tischler tätig. Berufliche Erfahrung sammelte er in Büros mit unterschiedlichen Schwerpunkten, seit Juli 2018 lehrt er am Institut für Landschaftsplanung und Ökologie der Universität Stuttgart. Seine Projekte oszillieren zwischen architektonischen und städtebaulichen Fragestellungen, konkreten Bauaufgaben, partizipativen Workshop-Formaten, öffentlichem Diskurs und produktionsorientiertem Output.